Vorwort

Liebe Fantasy-Freunde

Die Welt von Arven hat einen langen Weg hinter sich: Als klassischer Filmmusik-Komponist haben mich die Fantasy-Welten und die dazugehörige Musik schon immer fasziniert. Bei Fantasy- und Filmmusik zieht mich besonders der Umstand in den Bann, dass sie eine Geschichte erzählt und ein Kopf-Kino auslöst. Als ich vor sieben Jahren angefangen habe, mich auf Fantasy- und Mittelalter-Musik zu spezialisieren, brauchte ich zwei Grundlagen dafür. Zuerst einmal einen eigenen Stil, der meine Welt unverkennbar macht und zweites eine Geschichte die meine Kompositionen erzählen.

Raphael Sommer - Film-, Fantasy- und Orchestermusik-Komponist

Raphael Sommer – Film-, Fantasy- und Orchestermusik-Komponist

Tag und Nacht habe ich damit verbracht, das Notensystem zu studieren und herauszufinden, was Fantasy-Musik ausmacht. Nach jahrelangem Ausprobieren entstand die Musik für ‚Die Welt von Arven‘ – die heute original im Hörspiel zu vernehmen ist – und mein eigener Fantasy-Klassik-Stil, der sich in den weiteren Teilen noch mehr erkennbar macht. Schon ganz früh existierten in meiner Fantasie Alika und Zarania – bis ich mich irgendwann dazu entschlossen habe, die Geschichten von meinen Kompositionen aufzuschreiben.

Im Jahr 2012/2013 bekam ich den Auftrag, eine Live-Version daraus zu schreiben, jedoch entsprach sie nicht ganz meinen Vorstellungen, was mich Ende 2014 dazu veranlasste, das Projekt selbst wieder in die Hand zu nehmen und ‚Die Welt von Arven’ nach meiner Vision umzusetzen und selbst zu veröffentlichen. Nach der jahrelangen Arbeit schien es mir zu schade, das Werk in einer Schublade verstauben zu lassen.

Als erstes musste ich die Story überarbeiten lassen. Meine langjährige Freundin und Schauspielerin Nina Iseli hat mit mir die komplette Geschichte von ‚Die Welt von Arven’ bis Anfang 2015 überarbeitet und mit ihren eigenen Ideen gewürzt und mir geholfen, eine Hörspielfassung draus zu schreiben. Gleichzeitig kamen mit Tädeus M. Fivaz und Peter Segmüller die Autoren von ‚Die Chronik von Stahl und Feder’ hinzu und haben der Geschichte den professionellen Glanz verliehen. Nach wochenlangen Korrekturen und Stunden andauernden Skype-Meetings war es endlich soweit: das finale Drehbuch für das Hörspiel.

Für die Umsetzung brauchte ich einen zuverlässigen Partner. Ich habe mit Klemens Niklaus Trenkle Kontakt aufgenommen – den ich schon bei vielen Schweizer Filmproduktionen bewundert habe – und daraus entstand eine intensive Zusammenarbeit. Ich kümmerte mich um Drehbuch, Aufnahmen, Cast, Musik und Mix, während er ein professionelles und kreatives Team zusammengestellt hat, das den Herausforderungen gewachsen war, Kostüme, Plakate, Logo, Illustrationen und Dreharbeiten zu realisieren.

Wir hatten viele Herausforderungen zu meisten und manchmal überwog die Arbeit den Spass. Umso stolzer sind wir nun, endlich ‚Die Welt von Arven’ zu präsentieren.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich ganz herzlich beim ganzen Team und Cast zu bedanken. Ohne euren Einsatz wäre eine Realisation meiner Träume nie möglich gewesen. Auch ein herzliches Dankeschön an alle Gönner auf Wemakeit, Sponsoren und Partner, die nachträglich ‚Die Welt von Arven’ unterstützt haben!

Und jetzt wünsche ich euch viel Spass mit ‚Die Welt von Arven’. Bei Fragen und Anregungen schreibt uns jederzeit via Kontaktformular.

Mit fantastischen Grüssen
Raphael Sommer